Fahrradhelm Kinder

Fahrradhelm Kinder

Es geht um die Sicherheit Ihres Kindes, denn Kinder stürzten leichter und sind im Straßenverkehr gefährdet. Kinderköpfe brauchen besonderen Schutz, deshalb muss der Fahrradhelm Kinder in Passform und Größe bestmöglich an den Kopf angepasst werden.

Radhelme müssen ganz bestimmte Sicherheitsstandards erfüllen, damit sie verkehrstauglich sind – selbstverständlich auch Kinderhelme. Man kann leicht erkennen, ob der Fahrradhelm Kinder die vorgeschriebenen Standards erfüllt. Zum einen muss der Helm vom TÜV geprüft sein und zum anderen ein GS- und CE-Zeichen aufweisen. Außerdem muss der Kinderhelm den Normhinweis „EN 1078“ aufweisen

Fahrradhelm Kinder

Fahrradhelm Kinder – sparen Sie nicht am falschen Ende

Viele Fahrradunfälle passieren in unmittelbarer Wohnortnähe. Das man nur mal eben schnell mit dem Rad um die Ecke möchte und daher keinen Fahrradhelm benötigt, ist kein gutes Argument.
Gerade Kinderköpfe sind sehr empfindlich und brauchen besonderen Schutz.
Damit die Kinder selbst die Notwendigkeit eines solchen Helmes auch begreifen, sollten Sie als Eltern Ihren Kindern diese Tatsache nicht nur erklären, sondern auch vorleben.
Gehen Sie mit gutem Beispiel voran!
Wie soll sich ein Kind fühlen, das von Ihnen dazu genötigt wird die Helmpflicht zu erfüllen, während sie selbst fröhlich mit wallenden Haaren vorausfahren?
Ein Fahrradhelm Kinder sollte nicht als lästiges Übel betrachtet werden, sondern als sicherer Schutz.
Ein Fahrradhelm-Ritual in frühester Kindheit ist ein sinnvolles Mittel zur erfolgreichen Verkehrserziehung Ihres Kindes.

Qualität statt Quantität – Fahrradhelm Kinder

Spielen Sie die Situation mit ihrem Kind bereits im Dreirad-Alter durch.
Selbst, wenn Ihr Kind im heimischen Wohnzimmer mit dem Dreirad oder Holzroller üben möchte, wird zuerst der Helm angelegt.Fahrradhelm Kinder
Sie werden sehen – solche kleinen Spielregeln machen Ihrem Kind sogar Freude.
Ähnliche Dinge sind ihm ja bereits bekannt; spielt es mit dem Kaufmannsladen, zieht es sich vorher einen Kittel an. Ihr Kind ist als Arzt auf Patientensuche? Der Arztkoffer ist immer dabei!
Solche spielerischen Erziehungsmaßnahmen geben Ihrem Kind Sicherheit und es fühlt sich ernstgenommen. Ihr Kind macht genau das, was Sie in einer solchen Situation auch tun.
Kinder lieben es, Ihren Eltern nachzueifern.
Im Namen der Sicherheit sollte Ihnen das besonders am Herzen liegen.
Deshalb: Machen Sie mit und zeigen Sie Helm!
Beim Kauf sollten Sie allerdings auch wählerisch sein und Ihrem Kind zuliebe auf gewisse Details achten.

Fahrradhelm Kinder – Schutz statt modisches Accessoire

Sie bekommen Fahrradhelme inzwischen in allen Variationen. Besonders bei Kindern überbieten sich die Hersteller mit den tollsten Designs. Natürlich dürfen Sie die Comic-Helden Ihres Kindes mit in Ihre Kaufentscheidung einfließen lassen.

Eines ist aber viel wichtiger: die richtige Passform. Kinderköpfe wachsen recht schnell, daher sind verstellbare Modelle angemessen.
Achten Sie beim Anlegen stets darauf, dass der Helm & Kopf des Kindes optimal aufeinander abgestimmt ist. Nur so ist die Sicherheit gewährleistet.
Es nützt nichts, wenn der Helm nur locker übergestülpt wurde und Ihrem Kind beim Sturz vom Kopf fliegt oder so eng ist, dass Ihr Kind kaum atmen kann.
Achten Sie also bitte weniger auf Schnäppchen oder bunte Bilder.
Ihr Kind begibt sich in den Straßenverkehr, nicht auf den Laufsteg.
Ein Fahrrad Helm Kinder Test veranschaulicht Ihnen, worauf es bei einem guten Helm ankommt:
– Größe/Passform
– Belüftung und
– Stoßdämpfung.
Aber keine Sorge:
– Komfort und Design werden ebenfalls berücksichtigt.
Schließlich soll Ihr Kind an dem Helm auch seine Freude haben.
Ein entsprechendes Prüfsiegel verdeutlicht Ihnen, dass der entsprechende Helm auf alle möglichen Gefahrensituationen geprüft wurde. Stiftung Warentest überlässt nichts dem Zufall.
Auch wenn Fahrradhelme heutzutage durchaus modern sind; es geht nicht darum, Ihrem Kind zu jeder Garderobe den passenden Helm zu kaufen. Es geht um die Unversehrtheit Ihres Kindes, denn:
Fahrradhelme können Leben retten!

Keine Abstriche machen beim Fahrradhelm Kinder
Zu kleine Helme oder fehlende Belüftung können auch Kopfschmerzen verursachen. Auch das muss nicht sein! Je bequemer der Helm ist, desto lieber wird Ihr Kind ihn auch tragen. Bietet der Helm diesen Komfort nicht, wird Ihr Kind ihn in unbeobachteten Momenten auch nicht anlegen. Tun Sie sich und Ihrem Kind also den Gefallen und achten Sie auf die Testergebnisse der Kinderhelme und entscheiden Sie sich nur für ein Modell mit einer guten Bewertung.
Schließlich geht es nicht um irgendwas – es geht um das Leben Ihres Kindes!